Animation

Der Begriff "Animation" kommt aus dem Lateinischen. Es bedeutet etwa "etwas zum Leben erwecken". Hiermit werden Techniken bezeichnet, mit denen aus Einzelbildern bewegte Bilder erschaffen werden, die dem Betrachter lebendig erscheinen.

Das wohl klassischste Beispiel der Animation ist das schon bei Kindern beliebte Daumenkino. Im professionellen Bereich findet die Animation vor allem im Bereich des Trickfilms Anwendung.

Es bedarf 24 Bildern pro Sekunde, um dem Betrachter die Illusion eines tatsächlich lebenden Wesens zu vermitteln, um Bewegungen als fließend erscheinen zu lassen. Eine Produktion in Spielfilmlänge ist daher ungeheuer aufwändig; entsprechend wird Animation gerne in kurzen Werbespots verwendet, wo mit überschaubaren Kosten ein Spot erstellt werden kann, der eine Welt zeigt, die für das beworbene Produkt als maßgeschneidert erscheint.

Mit Hilfe der Animation können scheinbar perfekte, wenn nicht übermenschliche Wesen erschaffen werden. Eines der wohl bekanntesten Beispiele hierfür ist die Superheldin Lara Croft, die sich weltweiter Bekanntheit und Beliebtheit erfreut.